The Work of Byron Katie

Was ist The Work?

The Work ist ein Weg, die eigenen Gedanken zu hinterfragen, die Stress und Leiden in unserem Leben verursachen. Manche unserer Gedanken bringen uns nur kurz aus dem Gleichgewicht, andere belasten uns jahrelang und halten uns dadurch gefangen. Wir haben stressvolle Gedanken über andere Menschen, über unsere Vergangenheit oder Zukunft und über uns selbst. Die Work ist ein konkretes Handwerkszeug, um mit den eigenen Gedanken liebevoll umzugehen. Da sich Gedanken meistens nicht durch reine Willenskraft abschalten lassen, begegnen wir ihnen bei The Work mit einem offenen, neugierigen Verstand. Der Prozess ist einfach strukturiert und folgt einem klaren, vorgegebenen Ablauf. Erwachsene wie Kinder können ihn anwenden, um stressauslösende Gedanken zu hinterfragen. 

Die Work verfolgt nicht das explizite Ziel, Gedanken zu verändern oder abzuschalten. Das Verfahren ist ergebnisoffen, häufig jedoch weitet sich durch die Befragung der eigene Horizont, was wiederum eine Veränderung der Gedanken nach sich zieht. So erleben viele Anwender von The Work durch die Neubewertung ihrer stressauslösenden Gedanken große Erleichterung und Entspannung. 

The Work ist universell einsetzbar und auf alle Themenbereiche anwendbar. Jeder stressauslösende Gedanke kann bearbeitet werden. Sie lässt sich sehr gut mit anderen therapeutischen Methoden und ganzheitlichen Ansätzen verbinden oder kombinieren. 

Die Begründerin, die US-Amerikanerin Byron Katie, bezeichnet The Work als Friedensbewegung und spielt damit auf den inneren Frieden an, der sich als Haltung einstellt, wenn man stressbeladene Gedanken mit The Work hinterfragt.

Mögliche stressauslösende Gedanken können sein:

  • "Meine Schwiegermutter sollte sich aus unserem Leben raushalten."
  • "Stefan sollte anderen Frauen nicht hinterher schauen."
  • "Meine Tochter sollte ihr Zimmer aufräumen."
  • "Mein Freund sollte liebevoller sein."
  • "Paul sollte aufhören zu rauchen."
  • "Markus sollte mehr für die Schule tun."
  • "Meine Mutter sollte mich nicht nerven."
  • "Lehrer sollten mehr auf die Schüler eingehen."
  • "Mein Chef sollte meine Arbeit würdigen."
  • "Er hört mir nicht zu."
  • "Frau Müller sollte nicht über andere Kollegen lästern."
  • "Sie sollte sparsamer sein."
  • "Eva sollte ihr Versprechen halten."
  • "Mein Sohn sollte sich mehr um mich kümmern."
  • "Mein Körper sollte gesund sein."
  • "Sie vertraut mir nicht."
  • "Frauen sollten nicht so emotional sein."
  • "Eltern sollten ihre Kinder lieben."
  •  und vieles mehr ...

Wie geht das?

Die Work, das sind 4 Fragen und die Umkehrungen.

Ein Prozess in 2 Schritten:

In Schritt 1 bringen wir unsere Gedanken auf Papier. Stressvolle Gedanken über andere Menschen, Situationen oder Institutionen aus Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Das können Urteile über Menschen sein, mit denen man nicht klar kommt; Situationen, die einen ärgern, verletzen, ängstigen oder Ereignisse, die traurig machen.

Für die Wirksamkeit ist es wichtig, den eigenen Prozess nicht nur in Gedanken durchzugehen, da der Verstand dazu neigt, abzuschweifen oder Rechtfertigungen zu finden. Es ist wirkungsvoller und klarer, einen Gedanken aufzuschreiben. „Jeder Krieg gehört auf Papier“, wie Byron Katie selbst immer wieder sagt. Alle Sätze, die schließlich auf dem Arbeitsblatt stehen, bilden das Rohmaterial für die anschließende Befragung.

In Phase 2 überprüfen wir mit Hilfe der vier Fragen Schritt für Schritt jede einzelne Aussage auf ihre Wahrheit. Dann spielen wir mit dem Ursprungsgedanken und drehen ihn - immer nach demselben Prinzip - in verschiedene Richtungen um. 

Die vier Fragen von The Work lauten: 

1. Ist es wahr?
2. Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?
3. Wie reagierst Du, wenn Du diesen Gedanken glaubst?
4. Wer wärst Du ohne diesen Gedanken?

Die Umkehrung

Bei der Umkehrung wird mit der ursprünglichen Aussage gespielt, so kann der Satz z.B. in sein Gegenteil verkehrt werden. Die Umkehrungen sind eine Gelegenheit, das Gegenteil von dem, was man für wahr hält, in Betracht zu ziehen. Die Umkehrungen sind wie Yoga für den Verstand, er wird in neue Richtungen gedehnt und dadurch flexibler.

Wer ist Byron Katie?

Byron Katie lebte in Südkalifornien ein Leben wie viele andere auch; in 2. Ehe verheiratet, 3 Kinder und erfolgreiche Geschäftsfrau. Was dann folgte, war eine zehnjährige Phase mit schweren Depressionen verbunden mit starkem Alkoholmissbrauch und Wutanfällen. Am Ende verließ sie kaum noch ihr Bett und suchte Hilfe in einer Therapieeinrichtung für Frauen. Dort hatte sie ein tiefgreifendes Erlebnis, dass sie nachhaltig verändert hat. Sie erkannte, dass sie litt, wenn sie ihre Gedanken glaubte und dass sie nicht litt, wenn sie sie hinterfragte. Sie entdeckte dabei vier hilfreiche Fragen und Umkehrungen, die sie THE WORK nannte.
Heute, siebzigjährig und sehr lebensfroh, reist sie gemeinsam mit ihrem 3. Ehemann Stephen Mitchell unermüdlich um die Welt, um The Work in Seminaren an Menschen weiter zu geben. Ihr System der Selbsterkenntnis haben mittlerweile viele hunderttausend Menschen weltweit für sich entdeckt.

Wozu brauche ich einen Work-Begleiter?

The Work ist auf den ersten Blick ein einfacher Prozess, bestehend aus vier Fragen und verschiedenen Umkehrungen. Jeder, der einen offenen Verstand hat kann sie anwenden. Vielleicht fragen Sie sich, warum es dafür einen Begleiter braucht? Manchmal liefert unser Verstand uns gute Argumente, doch lieber Recht zu behalten als frei zu sein. Dabei kann ein Begleiter sehr hilfreich sein, Ihnen The Work zu zeigen und Ihnen, falls Sie den Prozess verlassen, immer wieder in die Work zurück zu bringen.

Ich unterstütze Sie, wenn ...

  • The Work für Sie neu ist und zeige Ihnen den gesamten Ablauf, vom Finden stressvoller Gedanken über das Ausfüllen des Arbeitsblatts "Urteile über Deinen Nächsten", den vier Fragen und die verschiedenen Formen der Umkehrungen. Falls Ihr Verstand abschweift oder Sie die Work verlassen, bringe ich Sie behutsam zurück zum Prozess.
  • Sie schon vertraut sind mit The Work und Ihre Erfahrungen mit The Work vertiefen möchten. Ich zeige Ihnen Wege, auch tiefer liegende Urteile zu finden und halte den klaren Rahmen der Work, falls Ihr Verstand einmal Rechtfertigungen liefern sollte.

Woher weiß ich, ob The Work etwas für mich ist?

The Work könnte genau das Richtige für Sie sein, wenn ...

  • Sie nach einem einfachen wie wirkungsvollen Prozess suchen, Ihre stressvollen Glaubenssätze oder Urteile aufzulösen
  • Sie mit sich selbst und Ihrer Umwelt mehr in Balance und Frieden leben möchten
  • Sie sich selbst und anderen gegenüber klarer und integerer sein möchten
  • Sie sich nicht mehr als Opfer der Umstände erleben wollen und offen sind für erfrischende Perspektivwechsel
  • Ihnen das 17. Selbsthilfebuch zum Thema "Wie lebe ich ein glückliches und erfolgreiches Leben" langfristig auch nicht weiter geholfen hat
  • Sie einen Weg suchen - auch außerhalb eines Coachings oder Seminars, sich selbst in stressvollen Situationen unterstützen zu können 
  • Sie offen und neugierig sind, Ihnen Ihre persönlichen Anteile anzuschauen

Ich lade Sie ein, diese und weitere Erfahrungen mit The Work zu machen, sei es in einem persönlichem Coaching oder einem unserer Work-Seminare in der Toskana.

Bei welchen Themen kann man The Work anwenden?

Die Work setzt bei unserem Denken an, also all den stressvollen Überzeugungen und Gedanken, die wir über uns oder die Welt haben. Daher sind die Einsatzgebiete für The Work mannigfaltig: 

Die Work kann der Weg sein, Ihre einschränkenden Glaubenssätze aufzulösen und dadurch freier, gelöster und klarer Ihre Beziehung mit sich selbst und mit anderen zu leben. Menschen die The Work für sich gefunden haben und regelmäßig anwenden berichten, dass sie ihnen geholfen hat ...

  • alte Geschichten zu klären und loslassen 
  • Dauerstressthemen z.B. mit dem Partner oder den Kindern zu lösen
  • Krisen und Streit konstruktiv zu beenden
  • sich selbst mehr anzunehmen und zu lieben
  • Stress in Beziehungen zu verringern
  • bei Überlastung, Burnout, Krankheit, Schmerzen und Suchtproblematik
  • bei finanziellen Schwierigkeiten und dem Thema Geld
  • bei körperliche Themen, Sexualität und Missbrauch

Haben Sie Fragen zu The Work oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Dann melden Sie sich jederzeit gerne!

Kontakt

Büchertipps zu The Work

The Work of Byron Katie

Byron Katie
"Lieben was ist."
Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können.


Weitere Büchertipps ...

THE WORK - Leitfaden

Einführung in THE WORK
Anleitung zu THE WORK

Zum Anschauen braucht es den aktuellen Adobe Acrobat Reader.  >>hier downloaden.

Zitate von Byron Katie

Das sagt Byron Katie ...

"Niemand kann mich verletzen. Das ist mein Job."

"Man braucht keine zwei Menschen für eine glückliche Ehe. Dafür reicht einer. Du!"

Hier finden Sie weitere Zitate von Byron Katie.

Zitate über Byron Katie

"Eine spirituelle Wegbereiterin für das neue Jahrtausend."

Time Magazin

Hier finden Sie weitere Kommentare über Byron Katie.

THE WORK - Arbeitsblätter

Urteile über Deinen Nächsten
Untersuche eine Überzeugung
Urteile über Deinen Körper

Hilfreiche Materialien zum kostenlosen Herunterladen!